• Stefan Riemer

Wie alle von euch schon vermutet haben fällt das Treffen am 23.02.2021 leider auch aus. Die Pandemie hat uns alle weiter fest im Griff und richtig vorwärts kommen wir nicht.

Wir suchen immer noch ein großes Haus in Göttingen zu kaufen oder zu mieten. Durch die Pandemie ist es schwer die richtigen Kontakte zu knüpfen, die für unser vorhaben aber so wichtig sind.

Das nächste Treffen ist jetzt am Freitag den 26.03.2021 geplant. Wie üblich in dieser Zeit warten wir ab , ob es statt finden kann. Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Wir sollten es einfach wie Philipp machen und uns die gute Laune nicht verderben lassen und das Beste aus der Situation machen.

Manchmal reicht da auch ein "Strammer Max" zum Mittag essen.


Ich hoffe wir sehen uns im März in größerer Runde.

Genießt die ersten Frühlingstage.

Liebe Grüße an alle

Stefan Riemer





6 Ansichten
  • Stefan Riemer

Wir sind immer noch im Lockdown und er wurde noch einmal verlängert. Deshalb fällt das Treffen natürlich noch einmal aus, Also wieder kein Treffen, keine neuen Impuls, keine tollen Gespräche und Anregungen am 28.01.2021. Noch hoffen wir, dass das Treffen am 23.02.2021 statt finden kann. Positiv ist zu sehen, das die Impfungen angelaufen sind und wir dann vielleicht bald wieder einigermaßen normal unseren Alltag und unser Leben genießen können.


In der Hoffnung, das wir uns im Frühling/ Sommer wieder freier Bewegen können, sind wir wieder etwas Kreativ geworden und Kathrin näht jetzt bunte Schlüsselanhänger. Die Prototypen sind genäht und die Umsetzung mit Carina, Svenja und Lea wird gestartet, sobald dieses möglich ist. Auch Philipp möchte das nähen mal versuchen. Aber vielleicht hat Philipp ja auch Lust etwas mit Holz

zu arbeiten. Ich habe im Internet eine schöne Idee entdeckt, die ich mit Philipp herstellen möchte. Wer möchte kann natürlich mithelfen. Es sind zwei Holzleisten, die ich etwas ausfräse und ein paar Bohrungen setze. Als Vorbereitung. Den Rest können wir dann gemeinsam machen, wenn es die Pandemie wieder zu lässt. Es wird ein Untersetzer entstehen, der sich am Topf oder der Pfanne mit Hilfe von Magneten selber fest hält. Beim Transport der meist heißen Töpfe und Pfannen hat man jetzt eine Hand mehr frei.

Diese von uns gefertigten Gegenstände können wir dann bei einem Infostand im Sommer verkaufen um ein wenig Geld für unseren Verein zu sammeln. Hat mit den Stoffmasken ja prima funktioniert. Wer jetzt schon Interesse daran hat, kann sich gern an Stefan Riemer wenden. Am besten über unsere Vereinsmail, da ist er immer gut zu erreichen. Mit dem Kauf unsere handwerklichen Kleinigkeiten können ihr unseren Verein eine große Hilfe sein. Über Spenden freuen wir uns natürlich auch. Eine Spendenquittung wird natürlich ausgestellt und zugesendet. Die Kontodaten befinden sich auf unserer Startseite ganz unten.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Philipp hat sich die Aufgaben schon mal angeschaut, die auf uns zukommt, wenn wir die Untersetzer herstellen wollen. Die Leisten, die wir dafür benötigen, habe ich in einer Tischlerei aushobeln und zuschneiden dürfen. Der Tischlermeister Bernd Burhenne aus Bad Sooden-Allendorf, Ortsteil Ellershausen war so freundlich mir die Maschinen zum bearbeiten der Hölzer zur Verfügung zu stellen. Nicht nur das ich mich als Tischler mal wieder richtig austoben konnte, was enorm viel Spaß gemacht hat, hat Bernd unserem Verein das Massivholz, das ich zuschneiden konnte auch noch gespendet. Somit haben wir das Material für Untersetzer aus Esche, Ahorn, Eiche, Buche und Birne zur Verfügung.

Einen ganz dicken Dank an Tischlermeister Bernd Burhenne.

Hier sieht man das Material, das ich an der Abrichthobelmaschine gehobelt habe. Ich freue mich schon darauf sie gemeinsam mit euch zu bearbeiten.

Es sind jetzt noch drei Wochen bis Mitte Februar und somit vielleicht das ende des Lockdown. Ich wünsche euch allen eine gute Zeit und das ihr alle Gesund bleibt.

Hoffentlich können wir dann endlich anfangen unseren Verein bekannter zu machen. Das wir jetzt doch langsam die Möglichkeit bekommen ein passendes Haus zu kaufen oder zu mieten, damit wir unseren Traum von der WG endlich in die Tat umsetzen können. Also freuen wir uns auf den Frühling und die damit verbesserten Bedingungen für unser Projekt.

Liebe Grüße an alle Leser,

Stefan Riemer


14 Ansichten
  • Stefan Riemer

Ja, das Jahr 2020. Ich glaube da bedarf es keiner großen Worte mehr. Es war durch viele Erfahrungen geprägt, auf die wir alle gerne verzichtet hätten. Aber das Jahr ist fast vorbei und wir sollten zuversichtlich in das neue Jahr 2021 starten. Vielleicht mit einem fröhlichen Lächeln, wie Philipp hier am Ende der Physiotherapie.

Den trotz alle dem waren wir mit Philipp beim Basketballspielen, wir waren Einkaufen, Backen und Kochen. Sogar in den Urlaub haben wir es zusammen geschafft. Stefan und Philipp gemeinsam in Soltau. Mit Carina waren wir beim therapeutischem Reiten. Auch hat Carina mit Kathrin Plätzchen gebacken und diese für Weihnachten ordentlich als Geschenk verpackt. Svenja und ich waren jede Woche zum Spaziergang verabredet und haben unseren wohl verdienten Kaffee getrunken. Mit Lea hatten wir eine ganz besondere Erfahrung. Kathrin und ich wurden gebeten die Betreuung für einige Tage zu übernehmen. Wir sind kurzer Hand bei Lea eingezogen und haben gemeinsam Gekocht, gebacken und genäht. Hier nähen die beiden mal wieder einen Mundschutz, das neue Bekleidungsstück des Jahres 2020.

Aber jetzt wollen wir mal nach vorne schauen. Das Pfarrhaus wurde dieses Jahr noch nicht verkauft. Wir haben erneut ein Kaufangebot abgegeben. Die Entscheidung soll noch im Januar fallen. Wir haben uns das Haus nochmal mit einem Architekten angeschaut und auch er fand es sehr Interessant. Also nochmal alle ganz fest die Daumen drücken. Unser letztes treffen fand am 23.10 in der Rotenstr.34 statt. Dort im Holbornsches Haus, so heißt das offiziell, haben wir uns getroffen und uns für den Dezember wieder verabredet. Das Dezember treffen ist aus bekannten gründen leider ausgefallen.

Aber wir schauen nach vorne und haben die Räumlichkeiten für das nächste Jahr schon wieder gebucht. Das erste treffen 2021 im Januar soll der 29.01 sein. Hoffentlich ist es bis dahin auch wieder möglich. Im Februar ist es der 23.02, beide Termine finden ab 18 Uhr statt. Ich hoffe das es sich bis dahin beruhigt hat und wir uns hoffentlich alle treffen können. Wäre super wenn ihr alle Zeit an diesen Tagen habt. Soweit die Planung für die ersten zwei Monate im neuem Jahr.

Jetzt bleibt mir nur noch euch allen eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch zu wünschen.

Bitte bleibt alle Gesund.

Herzliche Grüße Stefan




7 Ansichten