• Stefan Riemer

Wir sind tatsächlich und pünktlich in den Urlaub gestartet. Obwohl es für alle nichts Neues ist, in den Urlaub zu fahren, so war es doch etwas aufregend in diesem Jahr. Der erste Urlaub mit dem eigenen Verein. Wir machten uns auf den Weg ins Wangerland nach Schillig. Hinter Hannover machten wir die erste Pause. Kathrin hatte für alle Brote vorbereitet, die mit großem Appetit vernascht wurden.


Nach der Stärkung ging es ohne Probleme weiter in Richtung Küste. Tatsächlich erreichten wir unser Ziel um 15 Uhr bei strahlendem Sonnenschein.


Nach der Anmeldung suchten wir unsere Häuser und schauten uns die Zimmer an. Leider konnten wir die Autos zum Auspacken nicht nah an die Häuser fahren, aber Julian war sehr fleißig und so trugen wir die Koffer, Taschen und Kleinteile doch sehr schnell in die Häuser. Ruckzuck waren die Zimmer verteilt und die Koffer wurden ausgepackt. Nach dieser ersten aufregenden Aktion, erkundeten wir die Umgebung. Schnell fanden wir den Weg zum Wasser und tatsächlich sahen wir den Strand und die Nordsee direkt vor uns.



Auf die Bilder vom Wasser und Strand müsst ihr noch etwas warten. Nach dem Spaziergang zur Nordsee, sind Julian und ich erstmal einkaufen gefahren und die anderen bereiteten das Abendessen für alle vor. Es gab nur kalte Platte am ersten Abend. Aber es waren alle sehr müde und zufrieden.




Noch ein paar Eindrücke von unserem ersten Abend in der "Frauenunterkunft", von unserem Abendessen. Aus organisatorischen Gründen haben wir das erste Essen im Esszimmer zu uns genommen.

Aber auch das konnte die ausgelassene Stimmung nicht trüben.

Nachdem dann auch der Abwasch erledigt war, trafen wir uns nochmal vor dem Haus und erzählten von unseren ersten Eindrücken. Auch besprachen wir, was am morgigen Tag anstellen wollen. Auf jeden Fall wollen wir uns die Seehundaufzuchtstation anschauen. Aber auch das machen wir nicht gleich am ersten richtigen Urlaubstag. Unter großem Gelächter einigten wir uns darauf, dass keiner von uns einen Heuler mit einpackt, wenn wir die Station besuchen.


So langsam wurden dann auch alle richtig müde und wir machten uns bettfertig und verabredeten uns zum Frühstück am nächsten Morgen.

Es war eine sehr entspannte Nacht und alle haben prima geschlafen und so war dann auch die Stimmung beim Frühstück. Diesmal auf der Terrasse vor dem "Herrenhaus"


Mit diesen Eindrücken verabschieden wir uns für jetzt an den Strand.

Liebe Grüße Stefan und die Anderen

61 Ansichten
  • Stefan Riemer

Der Urlaub steht vor der Tür und das Wetter ist zur Zeit einfach nicht zu toppen. Abfahrt ist am Samstag um 10 Uhr. Neben unseren Hauptakteuren Philipp, Carina, Lea und Julian fahren noch Sabine und Sandra mit. Natürlich sind auch Kathrin und Stefan dabei. Etwas später, am Donnerstag kommt auch noch Gabi nachgereist. Ich denke es ist eine lustige Truppe, die hier unterwegs ist. Also Schillig, wir sind nicht mehr aufzuhalten. Unser Strand wartet auf uns.

Wir haben viele Ideen, was wir alles anstellen wollen und werden. Ein großer Wunsch von Carina ist es, einen Sonnenuntergang am Strand zu erleben. Wir denken, dass wir das mit einem Abendessen am Strand verbinden können. Aber das reicht jetzt erst einmal an Urlaub.

Alles weitere dazu kommt dann direkt von der Küste.


Jetzt gibt es noch andere Dinge zu berichten:

Die Versicherung Canada Life hat einen Wettbewerb gestartet und wir haben uns beteiligt. Wenn alle ordentlich abstimmen könnte es sein, dass wir einen Zuschuss bekommen. Abstimmen könnt Ihr alle:

Inklusive Traum WGe.V. - MACH’S MÖGLICH (canadalife.de)

Vielen Dank an jeden, der uns Unterstützt.


Das Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie hat uns als Anbieter von Niedrigschwelligen Angeboten anerkannt. Das bedeutet, dass wir Unterstützungen und Betreuungen ab dem 7.05.2021 mit der Pflegekasse abrechnen können. Für die Betreuung steht von Seiten der Pflegekassen monatlich ein fester Betrag von 125 Euro für die sogenannte Niedrigschwellige Betreuung zur Verfügung. Diese Unterstützung steht jedem Offen, der Unterstützung oder Betreuung von uns benötigt.



Das findet nicht nur Philipp gut. Wir können somit viele Menschen mit Behinderung unterstützen. Vor allem dank unserer Ehrenamtlichen Unterstützer. Dafür ein ganz großen Dank an alle unsere tollen Mitglieder.


So, dass war es für heute.

Liebe Grüße Stefan

26 Ansichten
  • Stefan Riemer

Hallo zusammen, es ist tatsächlich schon wieder Mai und wir konnten dieses Jahr noch kein einziges Treffen durchführen. Aber die Lockerungen zeigen, dass wir positiv in die Zukunft blicken können. Unser Urlaub kommt immer näher und keiner wird uns stoppen.


Seit dem 10.5 darf unser Gastgeber wieder Gäste empfangen. Die Inzidenz- Zahlen gehen weiter runter, im Kreis Friesland liegt dieser bei 27,4. Wir sind bis zum Urlaubsstart alle das zweite Mal geimpft und gut geschützt. Dadurch, dass wir mit zwei Autos fahren, haben wir auch auf der Fahrt genug Platz. Am Urlaubsort bewohnen wir zwei Häuser, die für 6-8 Personen ausgelegt sind, mit nur vier Personen. Also, auch hier genügend Abstand möglich.

Sollte sich die Situation nicht verschlechtern, haben wir schon jetzt keine Probleme und können uns einfach auf einen tollen Urlaub freuen. Ein weiteres Ergebnis unseres Vereins ist die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag. Das bedeutet, dass unser Verein jetzt Betreuungen und Unterstützungen mit der Pflegekasse abrechnen kann. Dieses Angebot gilt für alle die unsere Unterstützung brauchen. Dies vereinfacht unsere gemeinsame ehrenamtliche Arbeit und bringt unseren Verein ein gutes Stück weiter.

Jetzt warten wir nur noch auf die Möglichkeit, uns mit euch wieder treffen zu können. Wir planen unser nächstes Treffen wieder am Kiessee, also an der frischen Luft und warten nur noch darauf, dass die Anzahl der Personen, die sich treffen dürfen, wieder erhöht wird. Sobald dies der Fall ist, werden wir den Termin auf dieser Seite veröffentlichen. Bis dahin bleibt bitte alle gesund und zuversichtlich.


Liebe Grüße Stefan

14 Ansichten