• Stefan Riemer

Der letzte Tag und dann zurück

So lange haben wir gewartet bis es endlich los ging und jetzt ist es schon wieder fast vorbei. Wir hatten eigentlich so viel vor, doch die Zeit ging so schnell vorbei. Das Wetter war auch viel zu gut, so dass wir eigentlich jeden Tag an den Strand gehen wollten. Genau das haben wir auch gerne gemacht. Heute ging es dann zum letzten Mal für diesen Urlaub an den Strand und zum Baden in die Nordsee. Auf den Bildern sieht man die Mädels mal träumerisch und gedankenverloren oder die ganze Gruppe fröhlich wie immer in diesem Urlaub.

Mit viel Elan und Freude gingen wir durch diese Tage. Wir denken, dass alle jetzt wieder etwas durchatmen können und Kraft für die nächste Zeit getankt haben. Denn es ist wie immer, nach dem Urlaub ist, vor dem Urlaub. Wir werden bestimmt im nächsten Jahr wieder einen Urlaub machen und freuen uns schon jetzt darauf. Die Planung dafür, wird bestimmt nicht lange warten müssen. Wir sind schon jetzt gespannt, wer uns dann begleiten wird.

Dieses Team war schon mal klasse und die meisten haben schon angekündigt, wieder mitfahren zu wollen. Aber bis zum nächsten Urlaub wird es noch etwas dauern. Nun ging es aber nochmal ins Wasser. Einmal musste es noch sein und so beeilten wir uns, ins Wasser zu kommen. Heute wollte Philipp mal als erster ins kühle Nass. Nachdem Philipp den Anfang gemacht hat, gab es bei den anderen auch kein Halten mehr und alle wollten wieder in die Nordsee.

Am Abend machten wir noch einmal den Grill an, der uns von der Unterkunft zur Verfügung gestellt wurde- Toller Service! Wir ließen uns das Essen gut schmecken und erzählten über unsere Eindrücke von dem Urlaub.


Lea war die erste, die heute ins Bett gehen wollte. Sie musste aber nochmal von oben grüßen. Einige fingen schon mal an die Koffer zu packen und wir sprachen durch, wie es am nächsten Tag ablaufen soll. Wir planten unsere Abfahrt für 10 Uhr. Das bedeutete für jeden von uns eine Menge Arbeit. Wir konnten nicht direkt vor die Häuser fahren, aber es klappte prima. Alle halfen mit, so gut sie konnten, dass wir tatsächlich um zehn Uhr starten konnten. Auf dem nächsten Bild sind wir schon auf dem Rastplatz Allertal angekommen und legen eine kurze Pause ein. Anschließend konnten wir unsere Fahrt problemlos fortsetzen und kamen, wie geplant, gegen 15h in Göttingen an. Es war für alle eine

entspannte Heimfahrt. Bei Philipp zu Hause angekommen, wurden wir schon von einem Begrüßungskomitee erwartet. Lea, Sandra, Sabine und Julian wurden abgeholt. Gabi brachte ich kurz zu ihrem Auto und Philipp war ja schon vor seiner Tür. Als letztes brachten wir Carina nach Dransfeld. Kathrin und ich kümmerten sich noch um das Auto, bauten die fehlenden Sitze wieder ins Auto ein, dann noch schnell das Auto waschen und aussaugen, voll tanken und wieder nach Rosdorf bringen. Jetzt war auch für uns der Urlaub zu Ende. Ein Urlaub, der uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Vielen Dank, an alle aktiven Unterstützer, die diesen Urlaub möglich gemacht haben. Es sind schon besondere Menschen, die einen Teil ihres Jahresurlaub dafür einsetzen, dass andere einen tollen Urlaub verbringen können. Herzlichen Dank!










37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen